Wegen Corona-Pandemie: Bayerische Staatsregierung gibt hohe Summe für Selbsttests aus

Die bayerische Staatsregierung hat in den letzten Monaten eine halbe Milliarde Euro für Corona-Selbsttests an Schulen ausgegeben. Für die Kitas, an denen mindestens jeden zweiten Tag ein Schnelltest gemacht werden muss, konnten noch keine Zahlen zu den Kosten vorgelegt werden. Bis zu den Osterferien will die Staatsregierung an den massenhaften Tests festhalten. Nach Angaben des Gesundheitsministeriums soll die Infektionslage über das weitere Vorgehen nach den Ferien entscheiden.