Wegen Überfüllung wäre ein zweiter Standort nötig: Die Ökumenische Wärmestube in Nürnberg

25 Jahre ist es her, als in Nürnberg eine Ökumenische Wärmestube errichtet wurde. Wohnungslose und von akuter Armut bedrohte Menschen finden hier Unterschlupf, können sich wärmen, duschen und bekommen eine gute Mahlzeit. Caritas und Stadtmission engagieren sich täglich, um den Bedürftigen Hilfe in ihrer Not zu bieten. Doch leider steigt die Zahl dieser Betroffenen von Jahr zu Jahr an. Mittlerweile ist von einer regelrechten Überfüllung zu sprechen. Der Wunsch der Betreiber: Eine weitere Einrichtung in Nürnberg.