Wegen versuchter Tötung: Urteil im Prozess um spektakulären Autounfall gefallen

Im Prozess um eine versuchte Tötung, die an Silvester 2019 mit einem spektakulären Autounfall endete, ist heute ein Urteil gefallen. Einen der drei Angeklagten hat das Gericht als Haupttäter ausgemacht. Er wurde zu einer Freiheitsstrafe von 6 Jahren und 6 Monaten verurteilt. Die beiden anderen jungen Männer wurden nach dem Jugendstrafrecht verurteilt. Auf sie kommt eine Bewährungsstrafe von einem Jahr beziehungsweise einem Jahr und 9 Monaten zu.