Weihnachtszeit in Franken: Krippenbauer Tuffek stellt seine Barock-Krippe aus

Lange bevor der Christbaum in den deutschen Wohnzimmern Einzug erhielt, stand sie im Mittelpunkt des Weihnachtsfestes: Die Krippe. Als ihr Erfinder gilt heutzutage oft der Heilige Franz von Assisi. Er errichtete vor knapp 800 Jahren in einer Waldhöhle die erste Krippe – sein Ziel damals: auch Menschen, die nicht lesen können, sollen die Weihnachtsgeschichte verstehen. Ihr Sinn hat sich heute zwar etwas verändert, Bedeutung trägt die Weihnachtskrippe aber noch immer. Und genau deshalb werden die kleinen Kunstwerke momentan wieder in nahezu jeder Kirche aufgestellt. Eine besonders spektakuläre Version gibt es allerdings in Wendelstein zu bestaunen. Der Bildhauermeister Norbert Tuffek stellt dort seine fränkische Barock-Krippe aus – mit etwa 270 einzelnen, handgeschnitzten Figuren!