Weil Jubeln hungrig macht: Die passenden Snacks zur EM

„Ohne Mampf kein Kampf!“, dieses Sprichwort nimmt sich die deutsche Fußballnationalmannschaft gerade besonders zu Herzen: Die Jungs haben in Frankreich sogar ihren eigenen Koch dabei! Gut gestärkt schießt sich die Mannschaft dann hoffentlich zum EM-Titel. Eine ordentliche Stärkung können aber auch die Fans zuhause gut gebrauchen. Schließlich macht sich ein leerer Magen beim Mitfiebern und Jubeln nicht wirklich gut. Deshalb haben sich meine Kollegin Julia Baum und Fernsehkoch Rainer Mörtel ordentlich ins Zeug gelegt und gemeinsam den Kochlöffel geschwungen…

 

Und hier gibts die Rezepte:

Mini-Quiche

1 – 2 Packungen Mürbteig (aus dem Kühlregal)

1-2 Stangen Lauch

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

300 ml Sahne

etwas Öl

Salz

Pfeffer

 

Den Ofen auf 200 Grad vorheizen. Lauch waschen und in feine Ringe schneiden. Zwiebel und Knoblauch würfeln und alles andünsten. Den Mürbteig ausrollen und Kreise ausstechen. Eine Muffinform mit etwas Öl einstreichen. Den Mürbteig ausrollen und Kreise ausstechen. Die Förmchen mit dem Teig auslegen. Abstehende Ränder mit dem Messer abschneiden. Die Lauch-Zwiebel-Masse vom Herd nehmen und kurz abkühlen lassen. In die lauwarme Masse die Sahne und ein Ei unterrühren. Mit Pfeffer und Salz abschmecken, dann in die Maffinformen gießen. Dann für 12 Minuten in den Ofen, bis die Mini-Quiche eine goldene Farbe annimmt.

Tipp: Je nach Geschmack kann die Lauch-Masse auch mit Schinkenwürfeln oder Käse verfeinert werden.

 

Nürnberger Bratwürstchen im Blätterteig

1 Packung Nürnberger Bratwürstchen

1 Packung Blätterteig

1 Eigelb

 

Den Ofen auf 200 Grad vorheizen. Die Nürnberger Bratwürstchen anbraten. Blätterteig ausrollen und in kleine Dreiecke schneiden. Die angebratenen Bratwürstchen ans breite Ende des Blätterteigdreiecks legen und einrollen. Die eingerollten Nürnberger auf ein eingeöltes Backblech legen, anschließend mit Eigelb bepinseln. Im vorgeheizten Backofen ca. 12 Minuten backen.

Tipp: Die Nürnberger Bratwürstchen können auch mit Senf oder Sauerkraut verfeinert werden!

 

Schwarz-Rot-Goldene Spieße

Käse (z. B. Cheddar)

Schwarze Oliven

Kirschtomaten

Holzspieße

 

Den Käse in Würfel schneiden. Tomaten waschen und Oliven abtropfen lassen. Dann nacheinander Olive, Tomate und Käsewürfel aufspießen.

Tipp: Wer es lieber fruchtig mag nimmt statt Oliven dunkle Trauben und ersetzt die Tomate durch eine Erdbeere!