Weltmeisterschaft der Berufe: Ein Stuckateur aus Mittelfranken tritt an!

Im russischen Kazan wird ab Donnerstag um Medaillen gekämpft! Bei der „WorldSkills“ werden die Weltmeister der Berufe gesucht. Über 1.300 Nachwuchs-Kräfte aus 60 Ländern messen sich in ihrer jeweiligen Profession: Floristen und Mechatroniker treten jeweils gegeneinander an – genauso wie junge Stuckateure. In diesem Fachbereich will ein Mittelfranke ganz nach oben auf‘s Treppchen: Tobias Schmider aus Windelsbach.