Weniger Einbrüche in Mittelfranken

Weniger Einbrüche in Mittelfranken. Konkrete Zahlen gibt es noch nicht. Die Polizei gab jetzt jedoch bekannt, dass die hohe Zahl an Wohnungseinbrüchen aus dem Vorjahr 2015 nicht erreicht wurde. Das liege vor allem daran, dass die Polizei in Mittelfranken mit der Computersoftware „Pre Cop“ arbeitet. Diese ermittelt aus bereits bekannten Straftaten, wo die Täter in Zukunft zuschlagen könnten. Dementsprechend werden verstärkt Streifen eingesetzt. Trotzdem rät die Kripo gerade in den Wintermonaten zu erhöhter Wachsamkeit.