Wer baut ein Hotel in der Gustavstraße?

Mit einem rot-schwarzen Schal im Fürther Fanblock? Womit sich in der Realität wohl niemand viele Freunde machen würde, ist auch auf spielerischer Ebene keine so gute Idee  – da droht sogar Gefängnis! Genau das kann einem auf einem Ereignisfeld beim Fürth-Monopoly passieren. Das Spiel, das schon Generationen zum Spielen und Streiten gebracht hat, wird demnächst erstmals in einer Kleeblatt-Variante im Spielzeugladen stehen. Die Entwickler biegen gerade auf die Zielgerade ein und so langsam wird es spannend, denn welche Straßen und Gebäude letztendlich auf dem Spielbrett sind – das dürfen die Fürther selbst entscheiden .