Wetterballon in Stratosphäre geschickt

Die Schüler des Johannes-Scharrer Gymnasiums haben einen mit Helium gefüllten Wetterballon in die Stratosphäre geschickt. Dabei ist auch eine Kamera, die den Aufstieg dokumentieren soll. Das Experiment ist Teil des Projekts „Weather in schools“ und wird von der Europäischen Union gefördert.