Wieder mehr Stellen am deutschen Arbeitsmarkt

Es gibt wieder mehr Stellen am deutschen Arbeitsmarkt. Das teilte das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung mit. Die Zahlen seien im dritten Quartal um knapp fünf Prozent auf 934.000 gestiegen. Das sind 41.000 mehr als im Quartal davor. Auffallend sei, dass vor allem kleine Betriebe weniger Mitarbeiter einstellen würden. Die Unsicherheit über den weiteren Verlauf der Pandemie belastet auch das Einstellungsverfahren der Betriebe. Die Auswirkungen des am Montag begonnenen, zweiten Corona-Lockdowns werden erst im vierten Quartal sichtbar. Das IAB untersucht viermal jährlich das gesamte Stellenangebot.