Winterquartier: Flüchtlinge in Erlangen ziehen in altes Möbellager

Notunterkunft – das Wort an sich zeigt schon, dass Zelte für die vielen Flüchtlinge in Franken keine Dauerlösung sind. Dass sie schon gar nicht für die Winterzeit taugen war von vornherein klar – Sturm Gonzales letzte Woche hat das dann auch eindrucksvoll bewiesen. Die Zelte mussten geräumt werden. Mal wieder eine ad hoc Aktion. In Erlangen haben die Flüchtlinge jetzt ein neues Quartier bezogen.  Die Stadt hat ein altes Möbellager umfunktioniert, es bietet 300 Hilfesuchenden eine Unterkunft. Wir waren bei den Aufbauarbeiten dabei.