Winterschäden im Nürnberger Tiergarten

Der harte Winter hat im Tiergarten seine Spuren hinterlassen. So hatte man in diesem Winter vor allem mit einem Wasserrohrbruch und dem Ausfall eines Magnetventils an einem Silo zu kämpfen. Aber auch bei den Tieren kam es zu Schäden. Die Paviane zum Beispiel litten teilweise unter Frostverletzungen. Diese resultierten aus einem Silvesterfeuerwerk. Das hatte die Tiere derart erschreckt, dass sie sich nicht mehr in ihr Haus trauten und lieber in der Kälte ausharrten. Die Verletzungen sind mittlerweile aber wieder abgeheilt.