Wirbel um Steiner Ortsumgehung

Zwischen 30.000 und 40.000 Fahrzeuge rollen täglich durch die Ortsmitte von Stein. Seit Jahren schon versucht die Stadt eine Entlastung für das hohe Verkehrsaufkommen zu finden – bisher ohne Erfolg. Jetzt hat das staatliche Bauamt Nürnberg einen neuen Vorschlag für eine Umgehungsstraße Stein/Eibach vorgestellt. Es soll bewertet werden, ob eine Förderung des Projekts durch den Bund in Frage kommt. In Nürnberg stößt der Projektvorschlag jedoch auf große Ablehnung und herbe Kritik. Bei einem Treffen des Verkehrsausschusses wurde gestern mit allen Beteiligten über die Ortsumgehung diskutiert. Dort hat man seitens Nürnberg unter anderem betont, dass man den Quell- und Zielverkehr aus Stein selbst für die Ursache des Verkehrsproblems halte – nicht den Zufahrtsverkehr zum Nürnberger Hafen.