Wohnhaus in Pappenheim brennt komplett nieder

Am Dienstagmorgen hat ein Großbrand in Pappenheim im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen die Feuerwehr in Atem gehalten. Bei dem Brand entstand ein Sachschaden von rund 200.000 Euro. Die Bewohner konnten sich gerade noch rechtzeitig ins Freie retten. Beide blieben, bis auf eine leichte Rauchvergiftung unversehrt. Als die rund 100 Rettungskräfte ankamen, stand das Haus bereits komplett in Flammen. Da es nicht mehr zu retten war, ließ man es unter Beobachtung kontrolliert niederbrennen. Die Polizei konnte bislang keine Angaben zur Brandursache machen, Brandfahnder der Ansbacher Kripo haben die Ermittlungen aufgenommen.