Wohnhausbrand in Fürth

Gestern Abend kam es in einem Einfamilienhaus in Fürth zu einem Küchenbrand. Das Kuriose: Nicht der Eigentümer selbst, sondern ein Anwohner hat das Piepen des Rauchmelders und den Brangeruch wahrgenommen. Daraufhin alamierte er die Rettungskräfte. Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Der entstandene Sachschaden beläuft sich laut Polizei auf ca. 50.000 €. Die genaue Brandursache ist bisher noch unbekannt.