Wohnraum in Mittelfranken leicht gestiegen

Jedem Bürger in Mittelfranken standen im vergangenen Jahr 47 Quadratmeter Wohnfläche zur Verfügung. Das ist etwas mehr als im Vorjahr. Damit liegt die Region im bayernweiten Vergleich nur leicht unterhalb des Durchschnitts. Laut dem bayerischen Landesamt für Statistik gab es in Mittelfranken 2014 außerdem rund 860.000 Wohnungen. Den meisten Wohnraum hat Oberbayern mit rund 2,2 Millionen.