Wohnungsmarkt für Erlanger Studenten ist angespannt

Studieren in Erlangen kann teuer werden. Denn bezahlbarer Wohnraum ist dort Mangelware. Nach einer Studie der Moses Mendelssohn Stiftung ist der Wohnungsmarkt für Erlanger Studierende weiterhin angespannt. Zwar liegen die Mieten für ein WG-Zimmer etwas unter denen des Vorjahres, aber mit knapp 370€ noch deutlich über dem Bundesdurchschnitt. Im deutschlandweiten Mietpreisvergleich rutschte die Unistadt 2017 von Platz 22 auf Platz 18. München, Hamburg und Stuttgart sind nach wie vor die Spitzenreiter, wenn es um teuere Mieten geht. Ein Student in München zahlt im Durchschnitt 600€ für ein WG-Zimmer.