Zahl der Pendler in Nürnberg steigt

Die Zahl der Pendler in Nürnberg hat einen neuen Höchststand erreicht. Im vergangenen Jahr sind mehr als 160.000 Menschen zum Arbeiten in die Stadt gefahren. Das sind 20 Prozent mehr als im Jahr 2000. Ein höchst alarmierender Trend – Der Grund für die vielen Pendler sind zu hohe Mieten und teure Immobilienpreise. Die Folgen: immer längere Staus und überfüllte Züge. Nicht nur wertvolle Zeit mit Familie und Freunden geht dabei verloren, auch die Umwelt leidet unter der vielen Fahrerei. Deshalb sollen bezahlbare Wohnräume geschaffen und die Verkehrsinfrastruktur verbessert werden. Auch Firmen können dem „Pendel-Frust“ entgegenwirken – durch Gleitzeit oder Home-Office.