Zu viele Fische im Stadtparkweiher

Noch kein einziger Fisch lebte bei der Einweihung vor drei Jahren im Nürnberger Stadtweiher. Mittlerweile ist genau das Gegenteil der Fall: Es sind zu viele geworden. Trotz Verbotsschilder füttern Besucher die Tiere oder setzen eigene Goldfische aus. Um den Fischbestand deutlich zu reduzieren, hat die Stadt bereits Hechte eingesetzt. Diese halfen allerdings nur wenig. Jetzt wird der Weiher trockengelegt und gereinigt. Die Tiere dürfen in nahe gelegene Seen umziehen.