Zum ersten Mal eine schwarze Null: Vesperkirche zieht positive Bilanz

Die Vesperkirche zieht nach 42 Tagen eine positive Bilanz. Täglich wurden rund 520 Mahlzeiten zum symbolischen Preis von einem Euro in der Gustav-Adolf-Gedächtniskirche in Nürnberg ausgegeben. Dank Spenden in Höhe von 170.000 Euro können sich die Organisatoren zudem darüber freuen, dass alle Auslagen ausgeglichen wurden. Zum ersten Mal verzeichnet die Vesperkirche somit eine schwarze Null.