Zum zweiten Mal in abgewandelter Form: Erlanger Poetenfest beginnt am Donnerstag

Ab Donnerstag startet in Erlangen das 41. Poetenfest. Pandemiebedingt zum zweiten Mal in Folge in abgewandelter Form. Die rund 100 Schriftstellerinnen und Schriftsteller lesen nicht wie üblich im Schlossgarten, sondern an mehreren kleineren Veranstaltungsorten – verteilt in der gesamten Stadt. Bis Sonntag stehen neben Lesungen auch Gespräche und  Diskussionsrunden auf dem Programm. Das Erlanger Poetenfest gilt als eines der wichtigsten deutschsprachigen Literaturfestivals.