Zwangspause für bayerische Schifffahrt

Ab Montag muss die Schifffahrt in weiten Teilen Bayerns eine Zwangspause einlegen. Grund dafür sind Bauarbeiten an den Schleusen des Main, der Donau und dem Main-Donau-Kanal. Laut den Wasser- und Schifffahrtsämtern wird die Strecke von Aschaffenburg bis Passau 16 Tage lang nicht passierbar sein. Fahrgastschiffe können auf kurzen Strecken pendeln – solange sie an keiner Schleuse vorbei müssen. Denn die Schleusen werden für Instandhaltungs- und Reparaturarbeiten trockengelegt. Ingesamt sollen die Bauarbeiten 11 Millionen Euro kosten.