Zwei Todesopfer bei Bahnunglück

Es ist ein Horrorszenario: Ein schwer beladener LKW bleibt mitten auf einem Bahnübergang liegen – kann weder vor noch zurück – dann kommt ein Zug. Eine schreckliche Tragödie, die sich gestern am späten Abend auf der Strecke zwischen Nürnberg und Weiden abgespielt hat. Bei Freihung in der Oberpfalz rammt der Regionalzug den Lastwagen – schiebt ihn hunderte Meter vor sich her – Feuer bricht aus. Der Fahrer des LKW und der Lokführer sterben in den Trümmern. 18 Fahrgäste werden bei dem Unglück verletzt. Die Ermittlungen – auch zum genauen Unfallhergang – laufen. Unter Umständen hatte der schwer beladene LKW aufgesetzt – konnte deshalb nicht von den Gleisen fahren. Die Bahnstrecke bleibt voraussichtlich bis Montag gesperrt.