Millionenspritze für fränkische Kliniken

Franken – Rund 55 Millionen gab das bayerische Finanzministerium für den Umbau von vier fränkischen Kliniken frei. Von den staatlichen Zuschüssen gehen etwa 20 Millionen nach Mittelfranken. Das Nürnberger Südklinikum und das Waldkrankenhaus St. Marien in Erlangen werden damit als erste Kliniken durch das bayerische Krankenhausbauprojekt gefördert.

 

Großprojekt „Krankenhaus-Bauprogramm“

Das umfangreiche Paket sieht Baumaßnahmen von insgesamt 32 Kliniken im Freistaat vor. Die Zuschüsse betragen insgesamt fast 400 Millionen Euro. Neben dem Südklinikum in Nürnberg und dem Waldkrankenhaus St. Marien in Erlangen werden auch das Krankenhaus in Lauf an der Pegnitz und das Klinikum Coburg bereits kommendes Jahr mit den Umbauarbeiten beginnen können.