Mit der Corvette im Graben gelandet

Nürnberg/Feuchtwangen – Am Sonntagnachmittag fuhr ein junger Amerikaner mit seiner Corvette auf der A6, Heilbronn in Richtung Nürnberg. Zwei Kilometer nach dem Kreuz Feuchtwangen/Crailsheim kam der junge Amerikaner vermutlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern und krachte in die Böschung.

Verletzt wurde er dabei nicht. Der Sachschaden beläuft sich nach Angaben der Polizei auf etwa 40.000 Euro.