Mittelfranken: Arbeitslosenquote leicht gesunken

Nürnberg – Immer weniger Arbeitslose in Deutschland: Die Zahl der Arbeitslosen ist im Juni um 72.000 auf 2.865.000 gesunken. Die Arbeitslosenquote ging um 0,2 Punkte auf 6,6 Prozent zurück. Im Juni 2012 hatte sie ebenfalls 6,6 Prozent betragen.

 

Grund für den Rückgang im Juni: die Frühjahrsbelebung. Insgesamt sei der Rückgang in den Frühjahrsmonaten dieses Mal aber schwächer ausgefallen als in den Vorjahren. Auch wurden im Juni weniger Arbeitskräfte gesucht. Aktuell sind 437.000 offene Stellen bei den Arbeitsagenturen gemeldet, also 62.000 weniger als vor einem Jahr.

 

Auch in Mittelfranken ist die Arbeitslosenquote im Juni um 0,2 Prozentpunkte auf 4,6 Prozent gesunken. Im Juni waren insgesamt noch 43.721 Menschen ohne Arbeit. Ein gutes Ergebnis, aber im Vergleich zu anderen bayerischen Regierungsbezirken ist die Arbeitslosigkeit in Mittelfranken deutlich höher. Grund für das schlechte Abschneiden im gesamtbayerischen Vergleich: Die hohe Arbeitslosenquote der Stadt Nürnberg, die bei 7,6 Prozent liegt.

 

Quelle: dpa