Morgen Warnstreiks in Mittelfranken

Mittelfranken – Ver.di Mittelfranken hat für Mittwoch, den 19.03.2014, zu Warnstreiks für den öffentlichen Dienst in der Region aufgerufen. Nachdem die Arbeitgeber im ersten Verhandlungstermin der Tarifrunde für die Beschäftigten bei Bund und Kommunen kein Angebot vorgelegt hätten, werden sie morgen an zahlreichen Orten der Region auf die Straße gehen.

 

In Nürnberg sollen von den Warnstreiks der Stadtentwässerungsbetrieb, die Stadtbibliothek und die Telefonvermittlung betroffen sein. In Erlangen und Fürth ruht laut Ankündigung die Arbeit bei der Müllabfuhr und auch bei zahlreichen städtischen Kitas.

 

In den Städten Nürnberg, Fürth und Erlangen werden zusätzliche Warnstreikkundgebungen stattfinden. Ab 8:45 Uhr geht es am Kornmarkt in Nürnberg los. Etwa 400 Streikende der Stadt Nürnberg und des Wasserschifffahrtsamtes werden erwartet. In Fürth streiken rund 300 Teilnehmer/innen und ziehen ab 10 Uhr in einer Demo von der Fürther Freiheit zum Rathaus. Anschließend gibt es dort eine Kundgebung. In Erlangen starten ab 9:30 Uhr gleich zwei Demozüge in der Schuhstraße 40 und in der Stinzingstraße und ziehen von dort zum Rathaus, wo ab 10:15 Uhr eine Kundgebung stattfinden soll. Auch hier werden rund 300 Teilnehmer/innen erwartet. Ebenfalls gestreikt wird in Ansbach, ab 8:30 Uhr vor dem Bezirkskrankenhaus.