Mutmaßliche Drogenhändler auf frischer Tat ertappt

Fürth – Heute Morgen hat die Fürther Kriminalpolizei im Nürnberger Süden drei Männer festgenommen. Sie stehen unter dringendem Tatverdacht, mit Drogen gehandelt zu haben. Die Beamten konnten über zwei Kilogramm Amphetamine und Haschisch sowie mehrere Dutzend Ecstasy-Pillen sicherstellen.

 

Ermittlungen im Umfeld hatten den Polizeibeamten Hinweise auf das bevorstehende Drogengeschäft gegeben, das in Nürnberg um sechs Uhr Morgens stattfinden sollte. Auf einem Sportgelände in Moorenbrunn erfolgte dann die Festnahme von zunächst zwei Drogendealern im Alter von 22 und 26 Jahren. Der dritte im Bunde konnte zunächst unbemerkt flüchten, wurde aber wenig später in seiner Wohnung in Altenfurt von einem Sicherheitskommando der Nürnberger Polizei aufgegriffen. Der 24-Jährige wurde sofort verhaftet. Die Beamten stellten auch hier Drogen sicher.

 

Die drei Täter wurden zur Dienststelle der KPI Fürth gebracht und dort vernommen. Die Staatsanwaltschaft Nürnberg beantragte eine Prüfung der Haftfrage und überstellte sie einem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht. Außerdem wurden entsprechende Ermittlungsverfahren aufgrund mehrerer Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.