Mutmaßlicher Drogenhändler vor Gericht

Nürnberg/Fürth – Ein 21-Jähriger muss sich heute wegen Drogenhandel und unerlaubtem Waffenbesitz vor dem Landgericht Nürnberg-Fürth verantworten. Laut Staatsanwaltschaft wurde ihm dabei seine Ordentlichkeit zum Verhängnis.

 

Der angeklagte Arbeitslose dokumentierte scheinbar genau wie viele Drogen er besaß und welche Menge er davon anschließend weiterverkaufte. Die belastenden Bilder wurden auf dem Computer des Tatverdächtigen entdeckt. Neben des besagten Computers stellten Beamte auch zahlreiche Waffen sicher, darunter 38 Messer, einen Elektroschocker und einen Enterhaken.