Nach Azemis Horrorcrash: Trainer Kramer spricht von großem Fehler

Fürth – Einen Tag nach dem dramatischen Unfall von Fürths Fußballprofi Ilir Azemi ist die Frage nach der Unfallursache noch immer nicht geklärt. Für Trainer Frank Kramer ist es ein Rätsel, warum der 22-jährige Stürmer gegen fünf Uhr Morgens unterwegs war. Medienberichten zufolge spricht er von einem „großen Fehler“ Azemis.

 

 

„Natürlich stellt sich die Frage, was der Junge um die Zeit auf der Straße gemacht hat“, sagte Kramer am Freitag. „Ilir hat einen ganz großen Fehler gemacht, das kann man jetzt schon sagen“, kommentierte der Coach des fränkischen Zweitligisten, auf den die Nachricht von Azemis schwerem Verkehrsunfall wie ein „brutaler Schock“ wirkte. Der 22 Jahre alte Stürmer war am frühen Donnerstagmorgen mit seinem Wagen mit einem anderen Auto kollidiert und hatte eine Lungenquetschung sowie mehrere Knochenbrüche erlitten.

Quelle: dpa