Neue Attraktionen auf der Kaiserburg

Nürnberg – Aus der Sonderausstellung auf der Kaiserburg, die seit Juli diesen Jahres 127 000 Besucher anlocken konnte, wird jetzt eine Dauerausstellung mit neuen Sensationen und Exponaten. Ab Sonntag, den 1. Dezember, eröffnet die Ausstellung auf der Kaiserburg – erwartet werden wieder exorbitante Besucherzahlen.

 

 

Neben dem Highlight „Kaiser-Reich-Staat. Die Kaiserburg Nürnberg“ setzt der Besuchermagnet nun auch auf ein Holzmodell der Aachener Pfalzkapelle, die Nachbildung eines echten Nürnberger Buckelpokals und eine interaktive Medienstation zur Goldenen Bulle, an der man virtuell im Dokument blättern kann.

 

 

Söder: “Die neue Seele der Burg bleibt damit dauerhaft erhalten“

Markus Söder war voller Begeisterung an der heutigen Eröffnung in der Kaiserburg. Fast 90 Prozent der über 100 Ausstellungsstücke verbleiben im neuen Burgmuseum. Neue Innovationen gibt es für die Besucher aus weiter Ferne – und zwar mit Audioguides in den Sprachen deutsch, englisch, französisch, italienisch, spanisch und russisch – aber auch der Bauphasen-Film wird auf Englisch zu sehen sein. Erhalten bleibt dem Besucher aber der bewährte Rundgang durch die kaiserliche Doppelkapelle, den Palas und die Waffensammlung des Germanischen Nationalmuseums.

 

 

Glanzstücke der Ausstellung

Fast alle Sehenswürdigkeiten der bisherigen Sonderausstellung verbleiben auf der Burg. Dazu gehören auch Installationen der Sonderausstellung, z.B. der mechanische Kaisereinzug im Rittersaal, die Statue Karls IV. mit sieben Kurfürsten im Kaisersaal oder die Skulpturen heiliggesprochener Kaiser in der Doppelkapelle. Auch weitere Exponate wie der Merkel’sche Tafelaufsatz mit der Personifikation der Mutter Erde verbleiben dauerhaft auf der 1.500 m² großen Ausstellungsfläche.

 

 

Besucherzeiten

An den Freitagen und Samstagen der Weihnachtszeit gibt es Sonderöffnungszeiten für die Ausstellung. An folgenden Tagen ist die Ausstellung von 10 bis 18 Uhr (statt bis 16 Uhr) geöffnet: 6. Dezember, 7. Dezember, 13. Dezember, 20. Dezember, 21. Dezember. Für den 19. Juli 2014 kündigt Markus Söder ein Burgfest bei freiem Eintritt an.

 

Mehr Informationen rund um die Ausstellung gibt es auf der Webseite der Kaiserburg Nürnberg.