Neues Konzept soll Airport Nürnberg wieder auf Kurs bringen

Nürnberg – Der Freistaat Bayern, die Stadt Nürnberg und die regionalen Wirtschaftskammern haben ein Entwicklungskonzept für den Nürnberger Flughafen in Auftrag gegeben. Heute werden erste Maßnahmen vorgestellt, mit denen der defizitäre Airport aus den roten Zahlen geholt werden soll. Allein im vergangenen Jahr wurde ein Minus von rund 2,5 Millionen Euro verzeichnet – die Passagierzahlen sind auf nur noch 3,6 Millionen zurückgegangen.

 

Neue Flugverbindungen und gezielte Werbung sollen Aufschwung bringen

Mit 32 neuen Flugverbindungen sollen nun jährlich etwa 1,3 Millionen zusätzliche Passagiere gewonnen werden. Nürnberg soll – obwohl Air Berlin sein Drehkreuz aus der Noris abgezogen hat – weiter das Tor Nordbayerns nach Europa bleiben. Mit gezielter Werbung in den Regionen Ingolstadt und Regensburg sollen mehr Fluggäste nach Mittelfranken gelockt werden.

 

Flughafen soll attraktiver werden

Darüber hinaus sieht das Konzept verschiedene bauliche Maßnahmen vor, die den Flughafen attraktiver machen sollen. Unter anderem könnten die Einzelhandelsflächen neu geordnet werden. Außerdem sollte aus Sicht der Gutachter der Bau eines neuen Kongresscenters, das Tagungsmöglichkeiten für 500 bis 1000 Personen bietet, verwirklicht werden.

 

Ausführliches heute um 18 Uhr bei Guten Abend Franken oder in Kürze auf unserer Homepage.