NKD baut Stellen ab – Club braucht neuen Trikotsponsor

Bindlach/Nürnberg – Der Textildiscounter NKD will in seiner Zentrale knapp 100 von den bislang etwa 650 Arbeitsplätzen streichen. Auch Filialen mit weniger Umsatz sollen geschlossen werden.

 

Club braucht neuen Trikotsponsor

NKD will außerdem sein Engagement als Trikotsponsor des Fußball-Bundesligisten 1. FC Nürnberg beenden. Der Vertrag laufe im Juni 2014 aus, hieß es. Bis 2015 will NKD 45 Millionen Euro investieren. Neben einem neuen Filialkonzept sollen auch weitere Maßnahmen dazu beitragen, um die Produktivität in den einzelnen Läden zu steigern und in die Gewinnzone zurückzukehren.

 

 Managementwechsel brachte nicht die Lösung

Selbst der Managementwechsel vor einigen Monaten konnte nicht nachhaltig dazu beitragen das Unternehmen vor Entlassungen zu schützen. Ein Strategiewechsel sei aber dennoch vorgesehen. Mitte Juli war eine frühere NKD-Führungskraft wegen des Verdachts der Untreue in Millionenhöhe in Untersuchungshaft gekommen. Laut Staatsanwaltschaft Hof wurden 3,7 Millionen Euro aus dem Unternehmen veruntreut. Die Ermittlungen dauern derzeit noch an.

 

Quelle: dpa