Notstand bei Nürnbergs Hortplätzen

Nürnberg – Auch in diesem Jahr müssen Familien in Nürnberg wieder mit unzähligen Absagen für Hortplätze rechnen. Die Stadt Nürnberg verschickt derzeit 1424 solcher Absagen, nur 1032 Kinder bekommen ab September einen Hortplatz. Bei der Stadt bemüht man sich derzeit um eine Lösung des Problems.

 

Wer für seine ABC-Schützlinge im September einen Hortplatz sucht, kann sich schon mal auf die eine oder andere Absage gefasst machen: 1424 Kinder werden ab September keine  Nachmittagsunterbringung haben. Von 6125 Hortplätzen werden ab September nur 1032 Plätze frei. 2216 Kinder brauchen dringend einen Hortplatz.

 

Nicht das erste Mal

Auch im letzen Jahr musste die Stadt aufgrund hoher Anfragen 1400 Absagen verschicken. Nun setzt sie alles daran, für die betroffenen Familien eine Betreuungslösung zu finden. Bis Ende des Jahres seien weitere 290 Hortplätze in Nürnberg geplant. Die Leiterin des Jugendamts, Kerstin Schröder, kann die Sorgen der Eltern verstehen. Ihrer Erfahrung nach gibt es jedes Jahr eine gewisse Anzahl von Doppelanmeldungen, die noch abgeglichen werden müssen. Daher lohne sich trotz einer Absage weiterhin mit dem Amt in Verbindung zu bleiben. Des Weiteren bestehe die Möglichkeit einen Platz in einer Mittagsbetreeung zu bekommen.