Nürnberger Bahn-Museum verzeichnet Besucherrekord

Nürnberg – Das Bahn-Museum in Nürnberg hat im vergangenen Jahr einen Besucherrekord erreicht. Mehr als 200 000 Menschen besuchten das älteste Eisenbahnmuseum der Welt im Jahr 2013.

Vor allem das neue „Kinder-Bahnland“ hat die Besucherzahlen nach oben treiben können. Die neue Themenwelt setzt voll auf Interaktion und richtet sich an Familien. Bei Führungen durch das Bahn-Museum habe es 35 Prozent mehr Teilnehmer als 2012 gegeben, sagte Ausstellungsleiter Rainer Mertens. Für den 31. März soll eine neue Dauerausstellung eröffnet werden. Laut Museumsdirektorin Russalka Nikolov werde die Ausstellung über das Jahr 1989 hinaus reichen und auch über Gegenwart und Zukunft der Bahn informieren.