Obduktion ergibt: Nürnbergerin starb gewaltsam

Nürnberg – In der Nacht von Montag auf Dienstag wurde, wie berichtet, eine ältere Dame tot in ihrer Wohnung in der Elsässer Straße aufgefunden. Die gestern durchgeführte Obduktion bestätigt nun den ersten Verdacht: die Frau starb durch Erwürgen.

Aufgefunden wurde der Leichnam, weil Nachbarn sich wunderten, dass sie die 85-Jährige seit Tagen nicht mehr gesehen hatten, und deshalb die Polizei riefen. Kurz vor Mitternacht von Montag auf Dienstag fand man die Frau tot in ihrer Wohnung. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth wurde die Leiche gestern obduziert. Das Ergebnis: die letzten todesursächlichen Verletzungen entstanden durch Fremdeinwirkung.

Die bei der Nürnberger Kripo eingerichtete, 20-köpfige Sonderkommission „Elsass“ ermittelt nun auf Hochtouren.

Zeugen, die sachdienliche Angaben machen können, werden dringend gebeten, sich unter der Nummer 0800/77 66 320 zu melden. Zwischenzeitlich hat das Bayerische Landeskriminalamt für Hinweise, die zur Aufklärung der Tat oder Ergreifung des Täters führen, eine Belohnung in Höhe von 5.000 Euro ausgesetzt. Die Belohnung wird unter Ausschluss des Rechtsweges zuerkannt.

Quelle: Polizeipräsidium Mittelfranken