PKW verursacht Kollision auf Frankenschnellweg

Nürnberg- Am Mittwochabend blieb ein älterer Herr mitten auf der Fahrbahn, des Frankenschnellwegs, stehen um ein Schild  zu lesen. Ein Sattelschlepper konnte gerade noch rechtzeitig bremsen, jedoch krachte in diesen ein darauf folgendes Fahrzeug. Verletzt wurde niemand.  Der Sachschaden an den beteiligten Fahrzeugen liegt nach ersten Schätzungen im fünfstelligen Bereich.

 

Der 84-jährige Unfallverursacher wollte lediglich ein Schild lesen, deswegen hielt er gegen 19.30Uhr seinen PKW auf dem Frankenschnellweg an. Die darauf folgenden Autos konnten gerade noch ausweichen, auch der 31-jährige Fahrer des  Sattelschlepper konnte durch eine Vollbremsung einen Aufprall verhindern. Eine 23-jährige Opelfahrerin konnte ihren Wagen jedoch nicht mehr rechtzeitig bremsen und krachte in den Laster. Die nicht gut genug gesicherte Ladung durchbrach daraufhin die rechte Bordwand, die Plane des Wagens konnte aber verhindern, dass die umherrutschenden Gabelstaplerzinken auf die Fahrbahn stürzten.

 

Der junge Mann musste seine Ladung vor Ort umladen, wodurch es zu Verkehrsbehinderungen kam. Die Polizei sperrte für einige Stunden die Verbindung zwischen Frankenschnellweg und Südwesttangente.