Pokal-Aus in der ersten Runde

Duisburg – Der 1. FC Nürnberg muss nach der 1:5 Derbypleite den nächsten Rückschlag verkraften. Auswärts verliert der Club das erste Pokal-Spiel gegen den Drittligisten MSV Duisburg mit 0:1. In der 11. Minute verwandelt Zlatko Janjic einen Elfmeter. 

 

Vor über 18.000 Zuschauern in der Duisburger Arena zerplatzt für die Mannschaft von Valérien Ismael somit der Traum vom DFB-Pokal bereits in der ersten Runde. Der Trainer hatte seine Startelf nach dem Fürth-Spiel auf drei Positionen umgestellt, doch die Mannschaft vermeidet das Risiko und bleibt lange ungefährlich.

 

Die Duisburger hingegen gehen mit Leidenschaft in die Zweikämpfe und erarbeiten sich Torchancen. Nach einem Foul an Zlatko Janjic nutzt der MSV-Angreifer den fälligen Strafstoß zur Führung. Mit dem Sieg schafft der MSV Duisburg die Überraschung und erarbeitet sich eine wichtige Fianzspritze von 268.000 Euro.

 

Der Club hatte bereits in den beiden vorherigen Jahren jeweils den Einzug in die zweite Pokalrunde verpasst.
Quelle: dpa