Polizei fahndet nach Juwelierräuber

Fürth – In der Fürther Innenstadt wurde vergangenes Wochenende ein Juwelier überfallen. Jetzt hat die Kriminalpolizei ein Phantombild erstellt.

 

Am 22. Februar wurde der Inhaber des Schmuckgeschäfts „Am Kohlenmarkt“ von Unbekannten überfallen. Die Täter raubten Schmuck und flüchteten dann mit einem Pkw mit dem Kennzeichen des Langkreises Gifhorn, Niedersachsen. Der 63-jährige Juwelier wurde bei dem Überfall verletzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Mittlerweile gibt es von einem der Männer eine Täterbeschreibung: Der Mann ist ca. 190 cm groß hat eine athletische, kräftige Figur und ein ost- oder südosteuropäisches Erscheinungsbild. Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth fahndet jetzt nach dem Mann mit dem Phantombild in der Öffentlichkeit.

Hinweise geben Sie bitte an den Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer: 0911/2112-3333.