Polizei stellt Auto-Diebesbande in Nürnberg

Nürnberg – Die Polizei konnte in der Nacht von Freitag auf Samstag eine Diebesbande festnehmen, die mehrere Autodiebstähle in der Region begangen hatte. Im Zuge der Fahndung war ein Polizist gezwungen Schüsse aus seiner Dienstwaffe abzugeben.

 

In der Nacht von Freitag auf Samstag hatte ein Bürger gemeldet, dass sein schwarzer Audi gestohlen worden sei. Die Polizei leitete sofort eine Fahndung ein und konnte einen Verdächtigen in der Äußeren Sulzbacher Straße stellen, der mit dem gestohlenen Auto unterwegs war. Bei der Kontrolle gab der Verdächtige plötzlich Vollgas. Ein Polizist zog daraufhin die Waffe und schoss gezielt auf die Reifen des Wagens. Bei der Aktion wurde niemand verletzt. Der Tatverdächtige konnte wenig später mit platten Reifen festgenommen werden.

 

Neben des Vorfalls kam es in der selben Nacht noch zu weiteren Festnahmen bezüglich gestohlener Wagen. Insgesamt wurden vier Tatverdächtige überführt. Bis jetzt hat kein Beschuldigter Angaben zu den Vorwürfen gemacht. Die Vier werden nun dem Haftrichter überstellt.