Projekt „Zeitenwende“ in Ansbach eröffnet

Der Ansbacher Stadtpalast des Rokoko-Architekten Leopoldo Retti wird wieder zum Leben erweckt. Die Besucher können sich dort auf eine historische Spurensuche durch Raum und Zeit begeben.     Im Herzen der mittelfränkischen Stadt verbirgt sich ein verlassener und fast vergessener Rokoko-Palast, der nun für ein neues Kunstprojekt der Öffentlichkeit vorgestellt wird. Am 28. Juni 2014 öffnet das Retti-Palais seine lange verschlossenen Pforten für das Projekt „Zeitenwende“. Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen die malerischen Interventionen der Frankfurter Künstlerin Fides Becker, deren vielschichtigen Malereien sich auf den spätbarocken Ursprung des Gebäudes beziehen. Hierbei wird sowohl auf die wechselvolle Geschichte des Hauses selbst als auch auf Aspekte der Geschichte der Markgrafenstadt eingegangen. Die Arbeit von Fides Becker wird ergänzt durch akustische Eingriffe der Klangkünstler Cornelius Pöpel, Florian Becker und Michael Kirschner. Ein weiteres Highlight werden die Aufführungen des Ansbacher Theaters sein. Weitere Informationen finden Sie hier.