Raubüberfall: Verdächtiger ermittelt

Nürnberg – Ein 55-jähriger Mann ist dringend verdächtig, im Juli dieses Jahres einer älteren Dame mehrere Tausend Euro gestohlen zu haben. Dies ergaben die Ermittlungen der Nürnberger Kriminalpolizei.

Der Verdächtige beobachtete zusammen mit einem noch unbekannten Komplizen das spätere Opfer beim Abheben von Geld in einer Innenstadtbank Nürnbergs. Als die Frau in ihr Fahrzeug eingestiegen war, sprach sie der 55-Jährige an und behauptete, sie habe Geld verloren. Tatsächlich lagen auf dem Boden der Tiefgarage mehrere Euroscheine. Die Geschädigte verneinte aber das Eigentum des Geldes. Als sie wenig später wieder in ihr Auto einstieg, hatte der Komplize die Handtasche mit samt dem Geld offenbar gestohlen.

Am Tatort fanden sich Fingerabdrücke, die nun dem 55-Jährigen zugeordnet werden konnten. Zudem ist er durch Videobeweis überführt, in München einen ähnlichen Fall begangen zu haben. Diesbezüglich dauern die Ermittlungen aber noch an.

Wegen des Verdachts des Diebstahls wurde nun ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.