Rauschgifthändler auf frischer Tat ertappt

Fürth/Erlangen- Am Dienstag, 01.10.2013 konnte die Kripo mit Spezialeinsatzkräften einen 33- Jährigen überführen, der dabei war 2,5 Kilogramm Betäubungsmittel zu verkaufen. Gegen ihn und seine als Mittäterin verdächtigte Lebensgefährtin wurde Haftbefehl erlassen.

Der Mann war bereits seit längerem unter Verdacht illegalen Rauschgifthandel zu betreiben. Als er am Dienstag seiner „beruflichen“ Tätigkeit nachging, kam es zu einer sofortigen Festnahme. Seine Ware war nicht bescheiden: zwei Kilogramm Amfetamin sowie 500 Gramm Haschisch wurden beschlagnahmt, zudem gab es noch eine Zimmerdurchsuchung bei ihm in Erlangen und seiner 45-Jahre alten Lebensgefährtin in Thüringen. Diese steht unter Verdacht, Mittäterin im Drogengeschäft ihres Partners zu sein. Die Kriminalpolizei Erlangen und die Polizei Thüringen konnten eine „Indoor-Plantage“ mit über hundert Cannabispflanzen sowie 3.500 Euro Bargeld sicher stellen. Am Mittwoch erfolgte nun der Haftbefehl gegen das mutmaßliche Dealer-Pärchen.