Reichel zurück zur SpVgg – Kleine betreut Nachwuchs

Fürth – Zur neuen Saison kehrt Mirko Reichel zum Kleeblatt zurück und beerbt Ludwig Preis. Der bisherige Trainer der U23 lässt seine Vertragsoption aus beruflichen Gründen verstreichen und kehrt dem Verein den Rücken. Thomas Kleine hingegen beendet seine aktive Karriere und wird künftig den Nachwuchs trainieren.

 

Wie der Verein am Mittwoch mitteilte beendet Ludwig Preis im Sommer seine Tätigkeit beim Kleeblatt. Der zwischenzeitliche Interimstrainer der Profis trainierte die U23 neben seinem eigentlichen Beruf, diese Doppelbelastung will er künftig vermeiden. Sein Nachfolger im Ronhof wird zur neuen Saison Mirko Reichel. Dieser kehrt nach knapp einjähriger Pause zum Kleeblatt zurück. Reichel ist in Fürth kein Unbekannter. Über 14 Jahre war er bisher für den Verein in verschiedenen Positionen tätig und kennt die SpVgg wie kaum ein Zweiter.

 

Kleine beendet aktive Karriere

Ebenfalls erhalten bleibt dem Kleeblatt auch Thomas Kleine. Der 36-Jährige wird im Sommer seine aktive Laufbahn beenden und soll künftig in die Fürther Nachwuchsarbeit eingebunden werden. Seine Hauptaufgaben wird die Betreuung und Begleitung der Talente von der U17 bis zur Lizenzmannschaft sein.