Rennrad-Fahrer verunglückt tödlich

Treuchtlingen – Am Samstagnachmittag kam es zwischen Langenaltheim und Pappenheim zu einem tödlichen Verkehrsunfall. Ein 58-jähriger Rennrad-Fahrer kam dabei ums Leben. Drei weitere am Unfall beteiligte Mottoradfahrer wurden ebenfalls verletzt. Zur Klärung des Unfallhergangs hat die Staatsanwaltschaft Ansbach einen Sachverständigen hinzugezogen.

 

Gegen 15:45 Uhr war die dreiköpfige Motorradgruppe auf der Kreisstraße 9 in nördlicher Richtung unterwegs. In einer Rechtskurve kurz vor Pappenheim streifte einer der Motorradfahrer einen entgegenkommenden Unimog. Der nachfolgende Motorradfahrer fuhr in den Beiwagen des ersten Mottorads. Der dritte Fahrer stürzte bei der Kollision mit dem Unimog. Zum Unfallzeitpunkt war ein 58-Jährige mit seinem Rennrad ebenfalls am Unfallort unterwegs. Er geriet unter den Unimog und erlag noch am Unglücksort seinen Verletzungen. Die ersten beiden Motorradfahrer wurden leicht verletzt, der dritte schwer. Er musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden.

 

Quelle: Polizeipräsidium Mittelfranken

 

 

Nie wieder Nachrichten aus Nürnberg und Franken verpassen.