Rennstrecke Schmausenbuck: 6. Seifenkistenrennen

Nürnberg – Trotz Regen feuerten am Sonntag rund 1.500 Menschen ihre Lieblingspiloten am Schmausenbuck kräftig an.  Zum sechsten Mal konkurrierten 20 Teams um den Sieg im Seifenkistenrennen.

 

 

Mit dabei waren wieder 20 Vertreter aus der Nürnberger Szene-, Gastro- und Geschäftswelt. Bei dem Spektakel zwischen Löwensaal und Tiergarten-Eingang geht es jedoch um viel mehr, als nur um schnelle  Runden und Stürze, denn die Teams trumpfen in ihren Boxengassen nicht nur mit Tunings auf, sondern auch mit hübschen Schraubern und feschen Boxenludern. „Team Brinissima“ vom gleichnamigen Schuhladen am Josephsplatz gewann mit ihrem Rosa-Einhorn-Wagen den Publikumspreis.

 

Seifenkistenrennen wird immer beliebter

Trotz der hohen Teilnahmegebühr von 450 Euro für Neulinge und 350 Euro für Wiederholer steigt das Interesse. Das Seifenkisten-Rennen am Schmausenbuck hat sich zum Selbst­läufer entwickelt: „Ich brauche keine Werbung machen, um neue Teams zu gewinnen“, meint Rothe, Mitarbeiter einer Werbeagentur, „heuer mussten wir sogar zehn Firmen absagen.“