Sattelzug geht auf Autobahn in Flammen auf

Hilpoltstein – Heute Nachmittag geriet auf der BAB  9 zwischen Allersberg und Hilpoltstein  ein Sattelzug in Brand. Der Fahrer bemerkte es gerade noch rechtzeitig und kam mit einer leichten Rauchvergiftung davon.

 

Kurz vor 13:00 Uhr bemerkte der litauische LKW Fahrer einen Rauchgeruch in seinem Fahrzeug. Als der 55-Jährige am Seitenstreifen anhielt, glühte die Felge und die Reifen fingen bereits Feuer. Die Feuerwehreinsatzkräfte Hilpoltstein und Allersberg konnten die Flammen schnell wieder unter Kontrolle bringen und den brennenden Auflieger von der Zugmaschine trennen, sodass sie unbeschädigt blieb. Der Fahrzeugführer musste vor Ort wegen einer leichten Rauchgasvergiftung behandelt werden. Seine Ladung – eine mobile Rolltreppe- blieb unbeschädigt. Es entstand ein Sachschaden von 10 000 Euro, die Ursache des Brands ist vermutlich auf einen technischen Defekt zurück zu führen. Wegen der Lösch – und Bergungsarbeiten musste die rechte Fahrspur weitgehend gesperrt werden, zu nennenswerten Verkehrsbehinderungen kam es bisher aber nicht.

 

Quelle: Polizei Mittelfranken