Schlemmen und Schunkeln auf dem 37. Erlanger Markplatzfest

Erlangen – Vor der marktgräflichen Kulisse des Erlanger Schlosses findet am Wochenende bereits zum 37. Mal das Erlanger Markplatzfest statt. Vom Schäuferle bis zum Bratwurstbrötchen gibt es so ziemlich alles, was der fränkische Gaumen begehrt. Neben Speis und Trank, kann man am Sonntag auch traditionllen Handwerkern, wie zum Beispiel Korbmachern oder Geigenbauern bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen. An beiden Tagen tragen unterschiedliche regionale bekannte Erlanger Musikgruppen zur besonderen Marktplatzfest-Atmosphäre bei.

 

 

Zum Auftakt des Festes werden am Samstag ab 19 Uhr die Knoblauchsländer Musikanten aufspielen. Am Sonntag geht es weiter mit einem ökumenischen Gottesdienst um 10 Uhr. Nach dem Frühschoppen mit den „Büchenbacher Musikanten“ wird ab 16 Uhr das Duo „Bolle und Schatz“ spielen. Ab 11 Uhr öffnet der Handwerkermarkt seine Stände. Dort werden regionale Handwerker, wie Geigenbauer oder Korbflechter, ihr Können zeigen. Außerdem haben auch die Geschäfte in der Altstadt von 13 bis 18 Uhr geöffnet. Für die Kleinen gibt es ganztägig die Knaxiade der Sparkasse Erlangen und eine Hüpfburg.