Schwerer Verkehrsunfall auf der A9

Feucht – Am Donnerstagnachmittag, ereignete sich auf der BAB 9 zwischen der Rastanlage Feucht-Ost und dem Autobahnkreuz Nürnberg-Ost, ein Verkehrsunfall mit zwei schwerverletzten Personen. An dem Unfall waren insgesamt drei Fahrzeuge beteiligt.

 

Zusammen mit ihrem Kind, fuhr die 49-jährige Unfallverursacherin, gegen 15:30 Uhr, auf der mittleren Spur der A9 in Richtung Berlin. Zum Zusammenstoß kam es als der vorausfahrende Pkw stark abbremste, Grund dafür war das starke Verkehrsaufkommen. Durch die Wucht des Aufpralles wurde der Pkw gegen das davor befindliche Fahrzeug gedrückt. Der Wagen der 49-jährigen Fahrerin und das Fahrzeug, dem sie ins Heck gefahren war, kamen an der Mittelschutzplanke zum Stehen. Das dritte Fahrzeug das am Unfall beteiligt wurde, konnte am Seitenstreifen anhalten.

 

Die FW Fischbach musste die 68-jährige Rentnerin, aus dem Landkreis Nürnberger Land mit der Rettungsschere aus ihrem Pkw befeien. Die Rentnerin und das Kind  wurden mit dem Rettungshubschrauber zu weiteren eingehenden Untersuchungen in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Während der Dauer der Rettungs- bzw. Bergungsmaßnahmen kam es auf der A9 zu einer etwa 90-minütigen Vollsperrung. Der dadurch verursachte Stau erstreckte sich auf einer Länge von ca. 15 km bis hinter die AS Allersberg.

 

Quelle: Polizeipräsidium Mittelfranken