Senior wird von vermeintlichen „Städtischen Mitarbeitern“ bestohlen

Erlangen – Wieder haben Trickdiebe zugeschlagen. Ein 88-jähriger Mann wurde am Donnerstagmittag Opfer der Betrüger. Die beiden Männer gaben sich als städtische Mitarbeiter aus.  Die Kriminalpolizei sucht jetzt nach weiteren Geschädigten und Zeugen.

Gegen 12:30 Uhr klingelten die bislang Unbekannten an der Haustür des Rentners. Unter dem Vorwand die Zählerstände im Haus zu überprüfen, verschafften sie sich Einlass. Während das Opfer mit einem der Täter die verschiedenen Zähler in Augenschein nahm, durchsuchte der zweite vermeintliche Mitarbeiter die Räumlichkeiten des Hauses.

Nachdem die beiden Männer das Anwesen im Vogelherd verlassen hatten, stellte der Mann fest, dass er bestohlen wurde. Die Trickbetrüger hatten mehrere hundert Euro Bargeld entwendet.

 

Die Diebe werden wie folgt beschrieben:

1.Täter: 175 cm groß, etwa 45 Jahre alt, schlank, gekleidet mit grauer Arbeitskleidung.

2.Täter: etwa 165 cm groß, ca. 30 Jahre alt und kräftig. Bekleidet mit einer beigen Jacke. Beide Täter sprachen hochdeutsch.

 

Die Kriminalpolizei bittet nun um Hinweise zu den Tatverdächtigen oder auffälligen Fahrzeugen. Diese können beim Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Rufnummer 0911 2112-3333 hinterlassen werden.

Quelle: dpa